Forschung zu seborrhoischem Ekzem

Mo, 09/30/2019 - 13:15

Ulm - Typisch für das seborrhoische Ekzem, medizinisch seborrhoische Dermatitis genannt, ist der schuppige Ausschlag im Gesicht und auf der Kopfhaut. Für die Patienten ist oft der Juckreiz der am meisten störende Faktor. Die Entstehung des seborrhoischen Ekzems ist noch nicht vollständig erforscht. Man vermutet ein Zusammenspiel verschiedener Ursachen wie Entzündungsreaktionen auf Hefepilze oder eine genetische Vorbelastung. Im Jahr 2018 veröffentlichten Forscher der Universitätsklinik Ulm für Dermatologie und Allergologie in der Fachzeitschrift Nature Communications neue Erkenntnisse über den Transkriptionsfaktor JunB, die zu neuen Therapieansätzen führen können.
Der Transkriptionsfaktor JunB sorgt in der Haut für eine Differenzierung der epidermalen Stammzellen, der Bildung neuer Hautzellen. JunB hält die Haut im Gleichgewicht. Fehlt der Transkriptionsfaktor, führt dies zu strukturellen und funktionellen Einschränkungen der Talgdrüsen und somit zu einer gestörten Lipidschicht der Haut. Genetisch veränderte Mäuse entwickeln ohne JunB vergrößerte Talgdrüsen und schließlich eine Erkrankung, die der seborrhoischen Dermatitis beim Menschen ähnelt. Während der Wundheilung bildet jedoch eine Unterform von Hautstammzellen ohne JunB neue Talgdrüsen. Diesen Vorgang nennen die Forscher fate switch, Schicksalswende. Die neuen Erkenntnisse belegen die wichtige Rolle von JunB bei der Regeneration der Haut und womöglich bei der Entstehung der seborrhoischen Dermatitis.

Für die künftige Behandlung haben die Forschungsergebnisse hohe Relevanz: "Ein besseres Verständnis der Funktion des Transkriptionsfaktors JunB kann zu neuen therapeutischen Ansätzen für Patienten führen, die unter Fehlfunktionen der Talgdrüsen leiden", so Dr. Karmveer Singh.

Quelle:
US National Library of Medicine

News abonnieren

Newsletter abonnieren - Du kannst dein Einverständnis zur Sendung des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Mail, Post oder mündlich widerrufen.
Die E-Mail Adresse, die den Newsletter erhalten soll.