Clascoteron-Creme gegen erblichen Haarausfall

Di, 11/12/2019 - 13:56

USA - Das spezialisierte Pharmaunternehmen Cassiopea SpA entwickelt und vermarktet verschreibungspflichtige Medikamente mit neuartigen Wirkmechanismen, um bislang ungelöste, wesentliche dermatologische Erkrankungen zu behandeln. Nun gab das Unternehmen bekannt, dass die U.S. Food and Drug Administration (FDA) die eingereichte NDA zur Prüfung akzeptiert hat. Damit beantragt Cassiopea die Marketingrechte für Clascoteron 1% Creme zur Behandlung von Akne. Die FDA hat den 27. August 2020 als PDUFA-Datum (Entscheidungstermin) festgelegt.

Clascoteron ist ein neuer topischer Androgenrezeptor-Hemmer und wird von der FDA für die Behandlung von Akne in (in 1%) und bei fortgeschrittener Entwicklung für die Behandlung der androgenetischen Alopezie (in höherer Konzentration) geprüft. Obwohl der Wirkmechanismus nicht bekannt ist, machen Laboruntersuchungen Hoffnung, dass Clascoteron mit Androgenen, spezifisch Dihydrotestosteron (DHT), konkurrieren in der Bindung an die Androgenrezeptoren innerhalb der Talgdrüse und der Haarfollikel. Wegen der vermutlich lokalen Wirkung am Anwendungsort wäre das Risiko für nicht gewollte oder systemische Nebeneffekte minimiert.

Es bleibt die Entscheidung der FDA im August 2020 abzuwarten und auch, ob die Creme für Männer und Frauen gleichermaßen Anwendung finden wird.

Quelle:
Finanzen.ch

News abonnieren

Newsletter abonnieren - Du kannst dein Einverständnis zur Sendung des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Mail, Post oder mündlich widerrufen.
Die E-Mail Adresse, die den Newsletter erhalten soll.