Genetische Ursachen der Alopecia areata

Fr, 06/25/2021 - 15:48

haircoaching - Verschiedene Untersuchungen von der Häufigkeit des Auftretens innerhalb einer Familie und Studien mit Zwillingen haben gezeigt, dass genetische Faktoren eine wesentliche Rolle bei der Alopecia areata spielen.
Die Alopecia areata wird als eine multifaktorelle Erkrankung bezeichnet. Das heißt, dass nicht nur die zuvor angesprochenen Erbfaktoren, sondern offenbar auch von außen (endogen) hinzukommende Faktoren für die Entstehung von Bedeutung sind. Welche das sein könnten, darüber haben die Forscher bisher noch keine Erkenntnisse.

Wie genau die Alopecia areata entsteht und welche Mechanismen dabei wichtige Schlüsselpositionen einnehmen, ist bisher noch nicht bekannt. Man geht davon aus, das eine Anzahl verschiedener Gene beteiligt ist. Wie viele dies genau sind, ist ebenfalls noch nicht bekannt.
In letzter Zeit wurden sowohl durch Studien am Institut für Humangenetik Bonn als auch unter der Leitung von Prof. Angela Christiano in den USA mehr als 10 Gene identifiziert, die auf ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung der Alopecia areata hindeuten. Dabei handelt es sich insbesondere um Gene, die eine wichtige Rolle bei der Regulierung und Vorbeugung von Entzündungsprozessen im menschlichen Körper, aber auch für die körpereigene Abwehr spielen.

News abonnieren

Newsletter abonnieren - Du kannst dein Einverständnis zur Sendung des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Mail, Post oder mündlich widerrufen.
Die E-Mail Adresse, die den Newsletter erhalten soll.
1 + 12 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.