Alopecia areata und weitere Erkrankungen

Mo, 05/17/2021 - 12:54

haircoaching - Bereits seit vielen Jahren weiß man, dass die Alopecia areata sich gerne im Laufe der Jahre mit weiteren Erkrankungen vergesellschaftet, wie es die Fachleute nennen. Viele Betroffene, die den kreisrunden Haarausfall seit Jahrzehnten haben, müssen mit zunehmendem Alter feststellen, dass es leider oft nicht dabei bleibt.

Am häufigsten anzutreffen sind Verbindungen mit allergischen Erkrankungen, insbesondere mit

  • allergischem Asthma
  • Neurodermitis
  • Dermatitis
  • Heuschnupfen

Darüber hinaus kann es aber auch zu weiteren autoimmun gesteuerten Erkrankungen kommen wie

  • Morbus Crohn
  • Colitis ulcerosa
  • Vitiligo
  • rheumatoide Arthritis
  • Schilddrüsenerkrankungen wie Hashimoto-Thyreoiditis
  • Lupus Erythematodes
  • Typ-1 Diabetes

Jede Reaktion des Immunsystems kann eine Alopecia areata aktivieren, wenn die genetische Veranlagung dafür besteht. Daher halten Wissenschaftler einen Zusammenhang zwischen der Alopecia areata und Impfungen für wahrscheinlich.
Über genetische Untersuchungen versuchen Forscher weltweit herauszufinden, ob und falls ja, welche Gene als Verursacher in Frage kommen könnten. Auch erhofft man sich Aufklärung über den Zusammenhang mit Umweltfaktoren.

News abonnieren

Newsletter abonnieren - Du kannst dein Einverständnis zur Sendung des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Mail, Post oder mündlich widerrufen.
Die E-Mail Adresse, die den Newsletter erhalten soll.
7 + 1 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.