Haarausfall Neuigkeiten

01/08/2014

haircoaching.de - Zwei der Haarexperten von Haircoaching® wurden in der Focus-Liste 2014 der 2.500 Top-Mediziner Deutschlands sowohl von Kollegen als auch von Patienten empfohlen und stehen ab sofort im Ranking für den Bereich Hautkrebs und Neurodermitis.
Das Team von Haircoaching® gratuliert Herrn Dr. Assaf und Herrn Prof. Gieler zu ihrem Erfolg. Wir sind stolz und fühlen uns geehrt, mit so hochkarätigen Medizinern zusammen arbeiten zu dürfen.
Mehr zu Dr. Assaf finden Sie hier... und zu Prof. Gieler klicken Sie bitte >>>HIER

01/08/2014

haircoaching.de - Zwei der Haarexperten von Haircoaching® wurden in der Focus-Liste 2014 der 2.500 Top-Mediziner Deutschlands sowohl von Kollegen als auch von Patienten empfohlen und stehen ab sofort im Ranking für den Bereich Hautkrebs und Neurodermitis.
Das Team von Haircoaching® gratuliert Herrn Dr. Assaf und Herrn Prof. Gieler zu ihrem Erfolg. Wir sind stolz und fühlen uns geehrt, mit so hochkarätigen Medizinern zusammen arbeiten zu dürfen.
Mehr zu Dr. Assaf finden Sie hier... und zu Prof. Gieler klicken Sie bitte >>>HIER

28/07/2014

Pharmazeutische Zeitung - Professor Hans Wolff, Dermatologe und Haarspezialist an der Hautklinik der LMU München berichtete in der PZ, Pharmazeutische Zeitung online, dass "verstärkter Haarverlust ein Resultat verschiedenster Umstände" ist. Das bedeutet, dass immer Störungen innerer Vorgänge oder Erkrankungen bzw. genetische Veranlagung vorliegen, in deren Folge die Haare ausfallen können.
In einem sehr informativen Artikel erläutert Prof. Wolff die verschiedensten Formen von Haarausfall, Ursachen und Therapiemöglichkeiten. Den ganzen Artikel lesen Sie >>>HIER

22/07/2014

haarerkrankungen.de - Am Institut für Humangenetik des Universitätsklinikums Bonn beschäftigt sich die Arbeitsgruppe von Prof. Regina Betz mit den biologischen Grundlagen von Haarlosigkeit bzw. Haarausfall. Zur Erforschung der Ursachen der Alopecia areata  werden Personen gesucht, die vom kreisrunden Haarausfall betroffen sind oder waren. Durch neue Erkenntnisse über die genetischen Hintergründe der Alopecia areata sollen die biologischen Grundlagen der Krankheit besser verstanden werden. Langfristig sollen diese Erkenntnisse zur Entwicklung neuer Therapien beitragen.

Mehr zur Studie erfahren Sie >>>HIER

01/07/2014

Journal of Clinical Investigation - US-amerikanische Wissenschaftler um den Dermatologen George Cotsarelis an der University of Pennsylvania haben offenbar einen  Auslöser für den erblich bedingten Haarausfall bei Männern entdeckt:
Die Anzahl der Stammzellen in der Kopfhaut bei Betroffenen bleibt konstant. Das Problem scheint jedoch darin zu liegen, dass sie sich nicht weiter entwickeln. So kommt es dazu, dass der Nachschub an Haarfollikelzellen fehlt und der Haarwuchs ausbleibt.

Direkt zur Publikation geht es >>>HIER

17/06/2014

haircoaching.de - In ihrem aktuellen Blog-Artikel schildert Jenny Latz anschaulich den Fall einer Frau, die aufgrund ihres erblich bedingten Haarausfalls eine Angstneurose entwickelt. Um anderen Frauen Mut zu machen und die Sicherheit zu vermitteln, dass Sie mit ihren Gefühlen nicht alleine sind, dass ganz viele Frauen mit Haarausfall Angst empfinden, berichtet Jenny Latz von diesem typischen Fall aus ihrer Beratungspraxis. Auch hier werden sich einige von Ihnen wieder finden. Denn es sind gerade die Macherinnen, die durch den Haarausfall einen starken Kontrollverlust erleiden.
Direkt zum Artikel kommen Sie >>>HIER

06/06/2014

haircoaching.de - Immer wieder finden sich im Internet Hinweise zum sogenannten Post Finasterid Syndrom, die bei vielen Männern, die Finasterid nehmen, zu Verunsicherung führen.
Inzwischen hat diese "Erscheinung" auch bei Wikipedia Einzug gehalten. Dabei handelt es sich um einen Artikel einer Stiftung in den USA, die sich diesem Thema widmet und Spenden sammelt. Demnach handelt es sich um:

Das post-finasteride syndrome (PFS) beschreibt einen von Ärzten, Patienten und Medien verwendeten Begriff, für einen Symptomkomplex, mit anhaltenden sexuellen, neurologischen und körperlichen Nebenwirkungen bei Patienten, die Finasterid, einen 5-alpha-Reduktase-Hemmer zur Behandlung von Haarausfall (unter dem Markennamen Propecia oder Generika) oder einer vergrößerten Prostata (BPH) (unter dem Markenname Proscar oder Generika) eingenommen haben.

Quelle: Wikipedia

Auf Anfragen von besorgten Männern bei Haircoaching® hin haben wir unseren Expertenrat um Stellungnahmen gebeten. Im folgenden finden Sie eine Zusammenfassung:

Ich verordne seit über 13 Jahren Finasterid 1 mg Tbl bei der androgenetischen Alopezie des Mannes und bei Nachfrage habe ich nur selten über Erektionsstörungen berichtet bekommen, die dann auch meist zu einem Abbruch de r Therapie führten. Bleibende Störungen sind mir nicht bekannt, d. h. wenn eine derartige Nebenwirkung aufgetreten ist, war sie nur im Zusammenhang mit der Einnahme berichtet worden. Eine Verminderung der Libido etc. sind mir  bei den therapierten Patienten nicht bekannt.

Expertenrat Haircoaching®

Es scheint unklar, welche messbaren und zuverlässigen Studien und Ergebnisse hinter diesem PFS stehen.

13/05/2014

Haircoaching® Blog - Einen Vortrag zum Thema Psychosoziale Aspekte bei Haarausfall hielt Prof Dr Uwe Gieler, Kommisarischer Leiter der Universitäts-Hautklinik in Gießen auf der diesjährigen Zweithaar Messe in Fulda vor zahlreich anwesenden Zweithaarspezialisten.
Dabei erläuterte er nicht nur die psychischen Folgen, die mit Haarausfall einher gehen können, sondern ging auch auf Stress als möglichen Auslöser von Haarausfall ein.
Den Bericht über den Vortrag von Herrn Prof. Gieler, Mitglied des Expertenrats von Haircoaching®, können Sie im Blog >>>HIER nachlesen. Dort finden sich auch weitere Links zum Thema Haarausfall durch Stress.

07/05/2014

carstens-stiftung.de - Versuche mit Ratten lieferten in der Vergangenheit bereits Hinweise auf die antiandrogenen Effekte des Kürbiskernöls. Ein koreanisches Wissenschaftlerteam nahm diesen Faden nun auf und untersuchte in einer ersten randomisierten, placebokontrollierten Studie, inwiefern Kürbiskernöl in Kapselform zum Haarwachstum beitragen kann und wie verträglich sich dieses Präparat bei Langzeiteinnahme zeigt.
Das wachstumsfördernde Potenzial des Kürbiskernöl-Präparats führen die Wissenschaftler hauptsächlich auf die Hemmung des Enzyms 5-Alpha-Reduktase zurück, das mit Hilfe der Umwandlung des männlichen Hormons Testosteron in Dihydrotestosteron Prozesse im männlichen Körper wie Prostata- oder Haarwachstum beeinflusst. Andere pflanzliche Behandlungsformen mit Sägepalme oder grünem Tee zeigen einen ähnlichen Wirkmechanismus.
Trotz des gut konzipierten Studiendesigns weist die Studie einige kleine Mängel auf.
Den ganzen Artikel lesen Sie >>>HIER

01/04/2014

Albstadt – Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, lädt in 2014 zur europaweit größten Fachmesse für Zweithaar am 06. und 07. April erneut  nach Fulda. Die Messe steht in diesem Jahr unter dem Motto „Networking“.
Die Besucher der einzigen Zweithaar-Messe Europas, die am 06. und 07. April 2014 in Fulda im Kongresshotel Esperanto stattfindet, erwartet neben sämtlichen namhaften Ausstellern der Branche zahlreiche Vorträge und Workshops zum Thema „Networking“. „Gerade in einer vergleichsweise kleinen Branche ist es wichtig, Allianzen einzugehen und sich starke Partner aus den unterschiedlichsten Bereichen zu suchen. Das beweist Kompetenz und sichert langfristigen Erfolg“, begründet Peter Volk, Erster Vorsitzender und Geschäftsführer des BVZ das Motto 2014. Externe Referenten wie zum Beispiel eine Breast Care Nurse des zertifizierten Brustkrebszentrum Osthessen, Leiter Privatdozent Dr. med. Hawighorst (Direktor der Frauenklinik, Klinikum Fulda),sowie Spezialisten der Zweithaar-Branche werden den Teilnehmern in ihren Vorträgen und Workshops unter anderem aufzeigen, welche potenziellen Partner und Möglichkeiten einer Zusammenarbeit es auch außerhalb der Zweithaar-Branche geben kann. Die Aussteller aus dem deutschen aber auch europäischen Raum präsentieren auf dieser für sie unverzichtbaren Messe zum Beispiel Produktneuheiten, Entwicklungen im Bereich der Befestigungen, Pflegeprogramme und Marketingaktivitäten. Die Fachbesucher können sich auf eine lebhafte und abwechslungsreche Messe freuen, die Information und Inspiration zugleich verspricht. Neben seinen Mitgliedern lädt der BVZ selbstverständlich auch alle Interessierten und Nicht-Mitglieder der Friseurbranche ein, an diesen zwei Tagen in die Welt des Zweithaars einzutauchen und sich zu informieren. Die Messe ist eine reine Fachmesse und damit für den Endverbraucher nicht zugänglich.

Anmeldung, Bezug der Eintrittskarten und nähere Informationen bei Ramona Rausch, Tel: 070000002226,
Email: Ramona.Rausch@BVZ-info.de oder auf www.bvz-info.de.