Erblicher Haarausfall Frau

Häufiger, als allgemein angenommen, tritt der erbliche Haarausfall auch bei Frauen auf. Mehr als die Hälfte aller Frauen mit Haarausfall ist von dieser Form betroffen.
Es kommt zu einer mehr oder weniger starken Ausdünnung der Kopfhaare im oberen Scheitelbereich. Auch bei Frauen liegt eine erhöhte Empfindlichkeit der Haarwurzeln auf die Androgene zugrunde. Blutuntersuchungen ergeben in der Regel keinen Befund.

androgenetisch Alopezie Frau

Der Verlauf wurde in den 1970-er Jahren erstmals von dem Hamburger Dermatologen E. Ludwig beschrieben.

Danach kommt es bei Frauen zunächst zu einer Ausdünnung im Scheitelbereich. Bei einem weiteren Fortschreiten wird die Kopfhaut immer stärker sichtbar.
In manchen Fällen dünnen auch die Seitenbereiche und der Bereich des Vorderkopfes aus. Allerdings kommt es bei Frauen nie zu einer ausgeprägten Glatzenbildung wie bei Männern.

 

Lösungen

AMINEXIL CLINICAL 5 AMPULLEN



ANZEIGE Mit dem patentierten Wirkstoff Aminexil bietet DERCOS eine Anwendung bei Haarausfall*. Aminexil Clinical 5 ist seit Januar 2017 in der Apotheke für Männer und für Frauen erhältlich.

Details anzeigen

Pantostin



ANZEIGE Beim erblich bedingten Haarausfall reagiert die Haarwurzel bei entsprechender genetischer Veranlagung empfindlich auf das Hormon Dihydrotestosteron (DHT). Die Haarwurzel verkümmert mit der Zeit und stirbt ab.

Details anzeigen

Haartransplantation



Bei der Haartransplantation unterscheidet man zwischen der Verpflanzung (Transplantation) von eigenem Haar und der Einpflanzung (Implantation) von Kunsthaaren.

Details anzeigen

Haarverdichtung



Du möchtest für eine gewisse Zeit lange Haare haben? Deine Haare erscheinen dir zu dünn? Du besäßest gerne volleres Haar?

Details anzeigen

Der erbliche Haarausfall vom weiblichen Typ ist in der Regel recht einfach zu diagnostizieren, weil es sich um ein typisches Lichtungsmuster handelt. Es kommt zu einer mehr oder weniger starken Ausdünnung der Kopfhaare im oberen Bereich, d.h. der Scheitel wird langsamer dünner und es kann dazu kommen, dass die Kopfhaut durchscheint.

weiter

Neuigkeiten

06/02/2018

haircoaching - Immer mehr niedergelassene Dermatologen bieten eine PRP Behandlung bei Haarausfall als IGEL-Leistung an. Die Kassen zahlen also nicht für diese Behandlung.

29/01/2018

haircoaching - Forscher der Yonsei University in Seoul berichten in einem Artikel des Journal of Investigative Dermato

18/01/2018

Schütthaar, Streuhaar, Haarverdichterspray ... es gibt viele Namen für diese geniale Idee, die bereits vor ca. 20 Jahren entwickelt wurde. Allen ist eins gemeinsam: