Inhaltsstoffe von Shampoos

Do, 09/10/2020 - 15:58

haircoaching - Haare müssen gewaschen werden und die allermeisten von uns verwenden dabei ein Shampoo. Auf die Inhaltsstoffe achten die wenigsten und oft sind diese auch so klein gedruckt, dass man sie kaum entziffern kann. Dennoch: Es gibt Inhaltsstoffe, die unseren Haaren nicht unbedingt gut tun. Hier ein kleiner Überblick:

  • Sulfate sorgen für viel Schaum und geben uns das Gefühl, wirklich etwas für die Sauberkeit unserer Haare zu tun. Aber Sulfate können die Kopfhaut reizen und entfetten. Die Folge kann Juckreiz sein, der wiederum zu Haarausfall führen kann.

  • Parabene gehören zu den Konservierungsstoffen, die das Shampoo vor Bakterien und Pilzen schützen und seine Haltbarkeit verlängern. Inzwischen weiß man jedoch, dass Parabene Krebs auslösen und durch die Freisetzung von Giftstoffen in unserem Körper den Hormonhaushalt aus dem Gleichgewicht bringen können.

  • Silikone erfüllen unseren Wunsch nach glänzendem, glattem Haar. Was wir nicht sehen: Die Silikone hinterlassen bei jeder Haarwäsche einen unsichtbaren Film auf unseren Haaren. Feuchtigkeit und Mineralstoffe werden nur schlecht aufgenommen und unsere Haare trocknen aus.

  • Isopropylalkohol kann Haaren und Kopfhaut schaden. Ein Inhaltsstoff der auch in Gefrierschutzmitteln zu finden ist. Er tötet alle Keime ab, auch die guten, und trocknet die Kopfhaut stark aus.

Also lesen lohnt sich, auch wenn's kleingedruckt ist!

 

News abonnieren

Newsletter abonnieren - Du kannst dein Einverständnis zur Sendung des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Mail, Post oder mündlich widerrufen.
Die E-Mail Adresse, die den Newsletter erhalten soll.
1 + 5 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.