Neue Haare aus dem 3D-Drucker

Di, 10/22/2019 - 16:31

Haircoaching - Brillengestelle, Flugzeugteile, künstliche Gelenke kommen heute schon aus dem 3D-Drucker. Wann wird es endlich auch neue Haare mithilfe der 3D-Drucktechnik geben? Diese Frage stellen sich vor allem Menschen, die unter Formen von Haarausfall leiden, bei denen die eigentliche "Haarfabrik" und der Haarfollikel zerstört oder geschrumpft sind, aber auch Männer, bei denen es keine Haare mehr gibt, die man bei einer Haartransplantation verpflanzen könnte. Hoffnung könnte dies auch für Betroffene mit vernarbenden Alopezien bedeuten.

Forscher des Irving Medical Centers der Columbia University arbeiten an neuen Methoden, um diesen Betroffenen durch 3D-Druck zu helfen. Kopf der Forschergruppe ist Prof. Angela Christiano, die sich nicht nur seit langem in der Haarforschung betätigt, sondern sich insbesondere der alopecia areata verschrieben hat und eng mit der National Alopecia Areata Foundation (NAAF) in den USA zusammenarbeitet. Das Besondere an Angela Christiano gegenüber allen anderen Forschern weltweit ist, dass sie selbst seit 1996 an der Alopecia areata leidet. Das Columbia Magazine widmete ihr im Frühjahr 2019 einen großen Artikel und nahm ihr Foto sogar aufs Cover. Hier der Link zum Artikel ANGELA-CHRISTIANO

Angela Christiano

Christiano und ihrer Forschergruppe war es bereits gelungen, Haare von Mäusen und Ratten im Labor zu züchten. Aber alle Versuche, menschlichen Haare herzustellen, schlugen bisher fehl. Mithilfe eines 3D-Druckers haben sie es nun geschafft, Teile menschlicher Kopfhaut mit Haarfollikeln zu simulieren. Denn ohne Haarfollikel kann auch kein Haar wachsen. Dem Nachbau von Teilen der Kopfhaut wurden außerdem keratinerzeugende Zellen hinzugefügt, die für den Aufbau zwischen Haarmark und Schuppenschicht zuständig sind. Daneben wurde das Wachstum stimuliert.

Das Ergebnis ist überzeugend: Nach weniger als drei Wochen wuchsen in der Ersatz-Kopfhaut tatsächlich menschliche Haarfollikel, die grundsätzlich in der Lage sind, echten Haarwuchs zu erzeugen. In einem Youtube-Video erklärt Angela Christiano das Prinzip. Leider ist das Video nur für Leute verständlich, die sehr gut das Englische beherrschen, da sehr schnell gesprochen wird. Im folgenden kannst du dir das Video anschauen.

Quellen:
Columbia University
Columbia Magazine
Youtube

News abonnieren

Newsletter abonnieren - Du kannst dein Einverständnis zur Sendung des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Mail, Post oder mündlich widerrufen.
Die E-Mail Adresse, die den Newsletter erhalten soll.