Jürgen Klopp und neuer Haarausfall

11. Mai 2021

haircoaching – Er galt als Aushängeschild der Haartransplantationsbranche – Jürgen Klopp. Als er sich vor 10 Jahren einer Haartransplantation unterzog wurde diese werbewirksam eingesetzt. Doch nun kann man lesen, dass er erneut unter Haarausfall leidet. Wie kann das sein? Wir haben hierzu Herrn Dr. Andreas Finner, Haarmediziner und Haarchirurg aus Berlin (www.trichomed.com) sowie Mitglied des Expertenrats von Haircoaching befragt. Hier seine Stellungnahme:

Dieses Szenario ist bei jüngeren Männern nicht ungewöhnlich und sollte im langfristigen Behandlungskonzept berücksichtigt werden. Nicht immer ist der fortschreitende Haarverlust nämlich schon abgeschlossen. Es kann vorkommen, dass der Haarausfall von Originalhaaren hinter und zwischen den Transplantaten weitergeht. Um dem vorzubeugen, können ergänzend zur Haarverpflanzung auch Haarmedikamente wie zum Beispiel äußerliches Minoxidil verwendet werden. Schreitet die Haarlichtung jedoch fort, lässt sich in der Regel durch eine weitere Haartransplantation eine Nachverdichtung erreichen. Wichtig ist, dass bei der ersten Prozedur ausreichend Spenderhaar als Reserve am Hinterkopf belassen wurde. Außerdem helfen geschicktes Haarstyling oder helle Strähnchen bei der optischen Verbesserung.

Dr. med. Andreas Finner, Mitglied des Expertenrats von Haircoaching®, Trichomed.com

Es wird deutlich, dass die fachkompetente Aufklärung vor der ersten Transplantation eine große Bedeutung hat. Wir hatten bereits vor einiger Zeit in einem umfangreichen Beitrag darüber aufgeklärt. Du findest den Artikel hier>>> Haartransplantation-Erfahrung