Vitamin D- oder Eisenmangel bei diffuser Alopezie

3. Mai 2021

haircoaching – Ein diffuser Haarausfall kann ganz verschiedene Ursachen haben. Ein starker Mangel kann den Stoffwechsel der Haarwurzel stören. Untersuchungen zeigen, dass diffuser Haarausfall mit niedrigen Eisenspeicherwerten und / oder Vitamin D-Spiegeln zusammenhängen kann.1
Es gibt eindeutige Hinweise, dass Frauen mit einem niedrigen Ferritinrwert und dadurch entstehendem diffusen Haarausfall durch die Einnahme von Eisenpräparaten geholfen werden konnte.2
Hierbei wird für die Haare von anderen Richtwerten ausgegangen als in der Allgemeinmedizin, da die allgemeinmedizinischen Kriterien den Bedarf der Haarwurzel nicht ausreichend abdecken.
Bereits normal-niedrigen Werte können diffusen Haarausfall verursachen.

Quellen:
1Rasheed H „Serum ferritin and vitamin d in female hair loss: do they play a role?“ Skin Pharmacol Physiol. 2013;26(2):101-7
2„Haarausfall und Umwelteinflüsse“ Dtsch Arztebl 1999; 96(23): A-1571 / B-1339 / C-1238 Mühlendahl, Karl Ernst von; Ständer, Hartmut; Traupe, Heiko Dt Ärztebl 1999; 96: A-1571-1575 [Heft 23]