Experte für Haartransplantationen

26. Juli 2021

Dr. med. Andreas Finner promovierte in Lübeck. An der Hautklinik der Charité und der FU Berlin war er einige Jahre verantwortlich für die Haar- und Kosmetiksprechstunde. Er absolvierte eine klinische und forschende Spezialausbildung zu Haaren.
Dr. Finner arbeitete unter anderem in Berlin und Vancouver (Kanada).
Er ist Mitglied der Expertengruppe für die Erstellung europäischer Arzt-Leitlinien zur Diagnostik und Behandlung des erblichen Haarausfalls. Auf dem Gebiet der Haarforschung ist er ein bekannter Autor und Referent.
Der international anerkannte Haarspezialist praktiziert in Berlin, Leipzig und Dresden (Haarsprechstunde und Haartransplantation) sowie Hamburg und Hannover (Haartransplantation). Die Haarverpflanzung wird mit modernsten mikrochirurgischen Methoden durchgeführt. In seiner Praxis legt Dr. Finner besonderen Wert auf ein ganzheitliches und wissenschaftlich fundiertes Konzept der Haarbehandlung.


Herr Dr. Finner, was fasziniert Sie persönlich am Thema Haare?

„Gesunde und schöne Haare sind ein wichtiges Ausdrucksmittel und ein ganz entscheidendes Persönlichkeitsmerkmal. Haarausfall kann somit zu einer starken Belastung führen und ist teils noch ein Tabuthema. Das macht die sehr persönliche Betreuung in der Haarsprechstunde zu einer herausfordernden aber auch sehr sinnvollen Tätigkeit.
Zudem ist das Haar ein interessantes Mikroorgan im Wechselspiel von Stoffwechsel, Umwelt, Immunsystem, Hormonen, Alterung und Erneuerung. Die Trichologie ist also ein wissenschaftlich spannendes Gebiet mit ständiger Weiterentwicklung von Haarmedizin und Haartransplantation.“

Dr. Finner ist 1971 in Neubrandenburg geboren.