Wirksame Hilfe gegen Haarausfall

Was tun bei Haarausfall?

Zunächst sollten Sie eines bedenken:

Jedes Haar hat eine begrenzte Lebensdauer. Es muss ausfallen, damit Platz geschaffen wird für ein neues. Das dürfen am Tag schon mal bis zu 100 Haare sein, bei der Haarwäsche auch um die 200. Wer mehr Haare verliert, leidet an Haarausfall, der über das normale Maß hinausgeht. Dann sprechen die Hautärzte von einer Alopezie.

Jenny Latz Hilfe bei HaarausfallSIE SIND NICHT ALLEIN!

Haarausfall ist ein weit verbreitetes Problem in unserer Gesellschaft. In Deutschland sind etwa 8 Millionen Menschen von Haarausfall (Alopecie) betroffen. 30 % aller Frauen über 40 Jahre haben fast die Hälfte ihres Haarvolumens verloren. Bei den 50-Jährigen sind es sogar knapp 50%. Frauen können ihre Haare aus den unterschiedlichsten Gründen verlieren. Oft ist es nötig, Ärzte verschiedener Disziplinen aufzusuchen, um die Ursachen für den Verlust der Haare aufzuspüren.

Bei jedem dritten Mann in Deutschland beginnt der Kahlschlag bereits vor dem 30. Lebensjahr. Allgemein wird angenommen, dass Männer ihre Geheimratsecken mit Fassung tragen. Davon sind die meisten Männer mit Haaren und viele Frauen überzeugt. Doch ein Mann leidet nicht mehr und nicht weniger unter seinem Haarverlust als eine Frau. Dies ist keine geschlechtsspezifische Frage.

Aber Haarausfall ist nicht gleich Haarausfall. Es gibt verschiedene Formen, die sich durch ihr Erscheinungsbild und durch ihre Ursachen unterscheiden. Daher sollte vor einer Behandlung stets die genaue Diagnose erfolgen.

 

Erst wenn die Ursache für Ihren Haarausfall feststeht, kann über die Wahl der richtigen Therapie nachgedacht werden. Lassen Sie sich von einem Arzt oder Apotheker beraten, bevor Sie zur Selbstmedikation greifen. Die Hinweise über verschiedene Haarkrankheiten und ihre Therapieformen, die auf diesen Seiten gegeben werden, können ein individuelles ärztliches Gespräch nicht ersetzen.

Auf dieser Website können Sie sich über die häufigsten Formen von Haarausfall informieren.

Zunächst wird man bei einem ersten Auftreten von Haarausfall immer versuchen, eine medizinische Lösung zu finden. Dabei steht das Gespräch mit einem auf Haarausfall spezialisierten Hautarzt an erster Stelle. Nach entsprechender Diagnose kann der Arzt Sie über die verschiedenen therapeutischen Möglichkeiten informieren. Jede Form von Haarausfall braucht eine passende Behandlung.

Betroffene sollten die Behandlungsmöglichkeiten realistisch einschätzen und keine zu großen Erwartungen aufbauen. In vielen Fällen spricht man bereits von einem Behandlungserfolg, wenn der Haarausfall gestoppt werden konnte. Dies bedeutet nicht unbedingt, dass neue Haare nachwachsen müssen.

Melde dich jetzt an,
um viele weitere Lösungen für deinen Haarausfall, aktuelle Forschungsergebnisse, wichtige Tipps, Erklärvideos und Beratung zu erhalten.

 

Login