DCP - Diphenylcyclopropenon

Am erfolgreichsten ist die Form der Reiztherapie, bei der man Kontaktekzeme auf der Kopfhaut erzeugt. Die chemische Substanz heißt Diphenylcyclopropenon (DCP) und wird auf die Kopfhaut aufgetragen. Das fehlgeleitete Immunsystem des Patienten soll abgelenkt werden und die Aggression gegen die Haarwurzeln unterlassen.
Es kann zwischen 16 und 43 Wochen dauern, bis sich ein erster Haarwuchs zeigt. Ziel ist ein mildes Ekzem mit Rötung und Juckreiz. Entscheidend ist, dass einmal pro Woche durch das Auftragen der Lösung ein solches Ekzem ausgelöst wird.

Die DCP-Behandlung kann 1 bis 1,5 Jahre dauern, abhängig vom Therapieerfolg. Sie ist etwa bei der Hälfte der Patienten mit totalem oder nahezu vollständigem Haarverlust erfolgreich. Ein Wachstum sollte sich jedoch nach 6 Monaten zeigen, um die Behandlung als erfolgversprechend zu bewerten. Es gibt keine Zahlen darüber, wie lange und ob die Haare nach Abschluss der Behandlung bleiben.

Diphenylcyclopropenon ist in Deutschland nicht als Medikament zugelassen. Die toxikologischen Nebenwirkungen sind bis heute nicht geklärt. Aus diesen Gründen wird die Behandlung im allgemeinen bei Kindern unter 10 Jahren nicht angewendet. Es gibt jedoch auch Haarzentren, die erst im späteren Alter die DCP-Behandlung durchführen. Die Versicherungsträger sind nicht immer bereit, die Kosten für diese Behandlung zu übernehmen. Bitten Sie hierzu Ihren behandelnden Arzt um Hilfe.

Behandlung mit DCP bei kreisrunder Haarausfall

Die Behandlung mit DCP teilt sich in drei Abschnitte auf:

  1. Allergieerzeugung (Dauer ca. 2 Wochen) - Ein größerer Herd auf dem Kopf (ca. 25 cm²) wird mit einer 2%-igen Lösung eingepinselt, um eine erste Kontaktallergie hervorzurufen.
  2. Konzentrationsfindung - Es werden in wöchentlichem Abstand unterschiedliche Konzentrationen ausprobiert, umd die individuelle Reaktion der Kopfhaut (mildes Ekzem, leichte Rötung, Jucken, Schuppung) herauszufinden.
  3. Therapieverlauf - Die so ermittelte, individuelle Konzentration wird einmal pro Woche aufgetragen.

Die Substanz wird mit einem Wattestäbchen auf die Kopfhaut aufgetragen. Achten Sie darauf, dass während des Pinselns die Augen geschützt werden. Sonnenlicht ist während der Behandlung zu meiden. Die Kopfhaut darf  nach der Behandlung 3 Tage lang nicht gewaschen werden.